Die Jerusalem Bucket List: Was man in der Heiligen Stadt unbedingt machen sollte

FacebookWhatsAppTwitterPinterestCopy Link

Jerusalem ist eine vielfältige, temperamentvolle und geschäftige Stadt, die sowohl Altes als auch Neues auf facettenreiche Weise verbindet. Während diese Stadt einige der ältesten und wichtigsten Stätten der Welt für Juden, Christen und Muslime beherbergt, finden sich in den verwinkelten Straßen auch viele moderne Highlights, die sowohl für Weltreisende als auch Einheimische ein Muss sind. Hier ist unsere Jerusalem Bucket List mit einigen Must-Sees, Must-Dos und Must-Eats in dieser unglaubliche-n Stadt!

1) Das Wichtigste zuerst – Wo kann man in Jerusalem am besten essen?

Von Street Food bis zur gehobenen Küche finden Sie in Jerusalem ein kulinarisches Angebot, das alle Gaumen zufriedenstellt. Egal, ob Sie auf der Suche nach koscherer Küche oder einfach nur nach authentischen und belebenden Aromen sind, Jerusalem bietet etwas für jeden Geschmack. Die wachsende kulinarische Szene, die sich über die Jahre entwickelt hat, wird Sie sicherlich nicht enttäuschen! Hier sind ein paar Empfehlungen für Restaurants mit gehobener Küche:

  • Machneyuda – Beit Ya’akov St 10, Jerusalem – unbedingt reservieren!
  • Eucalyptus – Felt Alley (zwischen Hativat Yerushalayim 14 und Dror Eliel St.), Jerusalem – großartige israelische Küche
  • Lavan Restaurant – 11th Hebron Road | In der Cinematheque, Jerusalem – probieren Sie unbedingt die Pizza!
  • Adom – Adom, First Station, David Remez 4, Jerusalem – für Fleischliebhaber
Jerusalem is a must see place while visiting Israel

2) Street Food und Märkte

Die oben aufgeführten Restaurants bieten ein wundervolles Essenserlebnis, aber manchmal reicht auch einfach nur ein kleiner Snack um sich während einer Erkundungstour zu stärken. Setzen Sie sich in einen nahegelegenen Park oder beobachten Sie die vorbeiziehenden Leute aus einer der belebten Hummus Buden, während Sie die folgenden lokalen Köstlichkeiten genießen, die auf jede Jerusalem Bucket List gehören:

  • Hummus Shel Tahini – Jerusalem Nissim Bachar 23, Jerusalem – Hipster-Vibe und leckerer Hummus
  • Akramawi, Nevi’im 2 – Altstadt, Jerusalem – authentischer Hummus in der Altstadt
  • Aricha Sabich – Machaneh Yehudah 83 15, Agripas, Jerusalem – der beste Sabich der Stadt
  • Urban Cafe Rehov Ha-Shikma 5, Jerusalem – hervorragende Zimtrollen im amerikanischen Stil
  • Ja’afar Sweet Ja’afar Sweets, Khan Al-Zeit Street-Old city, Jerusalem – für alle Naschkatzen

Die Gegend um den Mahane Yehuda Markt sollten Sie unbedingt besuchen, wenn Sie authentische Geschmackserlebnisse lieben:

  • Ishtabach – Spezialität: Shamburek, ein kurdisch-syrisches Gebäck mit leckeren Füllungen
  • Pizza Flora – die beste italienische Pizza der Stadt
  • Azura – eine echte Institution im Shuk, geöffnet seit 1952
  • Manou Ba Shouk – schmeckt wie die Hausmannskost Ihrer nahöstlichen Oma
  • Mousseline – der beste Ort, um sich zum Nachtisch ein Eis zu gönnen

Verpassen Sie nicht einige der Highlights dieses Marktes! Nehmen Sie an einer unserer privaten Machane Yehuda Market Touren teil und entdecken Sie, was man auf dem Markt unbedingt essen muss; wo es die leckersten Falafels und Hummus, Kebab und die frischesten Gewürze zu kaufen gibt. Die Machane Yehuda Market Tour & Cooking Workshop kombiniert die Markttour mit einem Kochkurs bei einem lokalen Chefkoch. Durchstöbern Sie den Markt und kaufen Sie alle Zutaten, die Sie anschließend in Ihrem Kochkurs verwenden werden. Für weitere Informationen, kontaktieren Sie uns einfach, und unser Team wird Ihnen gerne weiterhelfen.

Hummus is a traditional dish in Israel

3) Mehr als nur Kaffee

Obwohl die Kaffeeoptionen zahlreich sind und von der regulären Tasse bis hin zu einem dunklen türkischen Kaffee reichen (der mit Kardamom gewürzt und heiß serviert wird) gibt es in Jerusalem auch eine Reihe von Saftverkäufern, die Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen sollten! Hier einige unserer Favoriten:

  • Kreieren Sie Ihren eigenen bunten Fruchtmix als Saft, Smoothie oder Softeis bei Tutti Frutti Ben Yehuda 24, Jerusalem
  • Tamarinden-, Mandel- und Granatapfelsaft – probieren Sie diese einzigartigen Geschmacksrichtungen bei einem der Saftverkäufer, die überall in der Altstadt zu finden sind
  • Roasters Coffee – HaAfarsek St 20, Jerusalem – für alle Kaffeeliebhaber!
  • You Need Coffee – Yafo St 30, Jerusalem – probieren Sie den Eiskaffee!
  • Hatapuach 1 Juice Bar – Mahane Yehuda Markt
  • Schnappen Sie sich einen Cocktail im Gatsby, einer erstklassigen Cocktailbar, die besondere Drinks, Essen und Musik bietet.
Israel has a very rich community of coffee lovers

4) Verlieren Sie sich in der Altstadt

Ein Besuch der Altstadt ist definitiv eines der Dinge, die Sie bei Ihrem Besuch in Jerusalem nicht auslassen sollten. Der beste Weg, Jerusalem zu erkunden, ist mit einer unserer vielen Touren.

  • Auf unserer “Jerusalem, Totes Meer, Bethlehem Tour” können Sie an einem Tag die Grabeskirche, die Via Dolorosa und die Klagemauer besichtigen und gleichzeitig einen Stopp an der Geburtskirche in Bethlehem sowie am Toten Meer einlegen. Oder besuchen Sie sowohl diese historischen Stätten als auch die moderne Stadt außerhalb der Mauern auf unserer “Jerusalem Tagestour”.
  • Für einen atemberaubenden Blick auf die Stadt machen Sie einen Ausflug durch die Altstadt zum “Österreichischen Pilgerhospiz”, das heute ein Hotel ist, und begeben sich dort auf die frei zugängliche Dachterrasse. Nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um die traumhafte Kulisse zu genießen, während im Hintergrund der Gebetsruf ertönt.
  • Während Sie durch die Altstadt schlendern, können Sie ein Paar handgefertigte Ledersandalen, wunderschöne Keramikschalen, sowie Gewürze, Bonbons und Süßigkeiten kaufen. Sie werden es nicht bereuen!
Jerusalem Old City

5) Erkunden Sie die verschiedenen Stadtviertel

Während es unendlich viele unglaubliche und historische Stätten zu besichtigen gibt, finden Sie in Jerusalem außerdem ein paar zusätzliche Sehenswürdigkeiten, die ebenfalls auf Ihre Bucket List gehören:

  • Erkunden Sie das Viertel Nachalat Shiva, das mit vielen Bars, Cafés und Galerien gespickt ist. Es lohnt sich auf jeden Fall, einen Schaufensterbummel zu machen und in den Läden in der Gegend vorbeizuschauen.
  • Schlendern Sie unbedingt durch Ein Karem, ein charmantes Viertel am Fuße der Jerusalemer Hügel, das einen ganz anderen Vibe als die Altstadt verbreitet.
  • Oder lassen Sie sich durch Emek Refaim, in der deutschen Kolonie, treiben, mit seinen vielen süßen Geschäften, Cafés, Bäckereien und leckerem Eis!

6) Etwas Zusätzliches!

Während Sie Ihre Tage damit verbringen, in der Altstadt ein- und auszugehen und die vielen Sehenswürdigkeiten zu besichtigen, die Jerusalem zu bieten hat, sollten Sie sich eine Pause vom Sightseeing gönnen und sich ein paar alternative Bucket List Spots notieren:

  • Machen Sie eine Pause vom Sightseeing und ruhen Sie sich in Gan Sacher oder im Park um das Kreuzkloster mit seinen schönen Olivenbäumen und vielen verwinkelten Wegen aus.
  • Schauen Sie sich den israelischen Obersten Gerichtshof an. Das Gebäude ist ein Wunderwerk der Architektur und unbedingt sehenswert.
  • Besuchen Sie den Wohl-Rosengarten, eine wunderschön gepflegte Blumenanlage, die sich hinter dem Sacher Park im Regierungsviertel befindet.
  • Für eine Kunstpause sollten Sie unbedingt bei Art-Time Israel vorbeischauen, einer malerischen Galerie, die ausschließlich Pop-Art ausstellt: Art-Time Israel, 15 Shlomzion Hamalka St. Jerusalem, Israel.
  • Für Konzerte und lokale Veranstaltungen besuchen Sie HaMiffal, ein Kunst- und Kulturzentrum mit einzigartiger Atmosphäre.
Best Luxury Hotels In Jerusalem - The American Colony

7) Wochenend-Vibes

Die Heilige Stadt am Wochenende während des Shabbat (Freitagabend bis Samstagabend) zu erleben, ist ein besonderes Erlebnis, das sich mit keinem Wochenende an einem anderen Ort vergleichen lässt. Hier sind unsere Vorschläge für ein Wochenende in Jerusalem:

  • Besuchen Sie die Bezalel Street Fair am Freitagmorgen. Hier finden Sie handgemachte Geschenke und Produkte von über 120 Künstlern, die Sie nicht enttäuschen werden!
  • Machen Sie einen Wochenend Spaziergang: Beobachten Sie, wie die Straßen, die am Morgen noch voller Energie sind, am späten Nachmittag, wenn der Schabbat beginnt, zur Ruhe kommen. Die Stadt fühlt sich entspannt und fast magisch an, wenn die Geschäfte schließen und jeder eine Pause für den Schabbat einlegt. Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Einkäufe tätigen, bevor am Freitag alles schließt.
  • Am Samstagabend, nach einem ruhigen und erholsamen Wochenende, sollten Sie sich Burstein’s Klezmer Basement ansehen – für ein einzigartiges Klezmer-Musik-Erlebnis! Dieser besondere Ort ist auch für Englischsprachige geeignet und bietet ein authentisches Erlebnis, das definitiv einen Besuch wert ist!
Shabbat In Jerusalem

8) Entfliehen Sie der Stadt

So fesselnd Jerusalem auch ist – die Stadt ist auch ein großartiger Ausgangspunkt, um die umliegenden Gebiete zu erkunden. Machen Sie eine Pause von den Sehenswürdigkeiten und dem Lärm der Stadt und unternehmen Sie eine Tour nach Masada, Ein Gedi und zum Toten Meer mit Abholung und Rückfahrt von Jerusalem, oder erkunden Sie den atemberaubenden Norden Israels – das üppige Galiläa.

Egal, ob Sie die historischen Stätten oder die neuen und innovativen Teile der Stadt besichtigen, wir sind sicher, dass Sie keine Probleme haben werden, Ihre Tage in Jerusalem zu füllen, besonders jetzt, da Sie unsere Jerusalem Bucket List mit den besten Dingen in und um die Heiligen Stadt kennen.

The dead sea is an easy escape from Jerusalem
FacebookWhatsAppTwitterPinterestCopy Link