Jerusalem

FacebookWhatsAppTwitterPinterestCopy Link

Jerusalem ist das religiöse und historische Epizentrum der Welt. Eine surreale und pulsierende Stadt, heilig für Juden, Muslime und Christen, und damit weltweit für mehr als ein Drittel aller Menschen. Jerusalem ist gleichermaßen einzigartig und besonders. Über seine religiöse und historische Bedeutung hinaus ist Jerusalem die Hauptstadt des heutigen Israel und eine fortschrittliche, dynamische Stadt, die man gesehen haben muss um es zu glauben. Jerusalem auf eigene Faust zu erkunden ist fantastisch, aber wenn Sie diesen glorreichen Ort zum ersten Mal besuchen, ist eine Tour einfach ein Muss. Bei so viel, was es zu sehen und zu wissen gibt, ist es unverzichtbar, einen erfahrenen Reiseführer an seiner Seite zu haben.

City of David & Underground Jerusalem is a great way to explore the history of Jerusalem

Die Altstadt

Die Altstadt von Jerusalem ist voll von den historischen und religiösen Elementen, die diese Stadt so besonders machen. Das ein Quadratkilometer große ummauerte Stadtgebiet ist zentral für Judentum, Islam und Christentum. Die Klagemauer im Jüdischen Viertel, die letzte verbliebene Mauer der jüdischen Tempelanlage, ist die heiligste Stätte des Judentums. Jesus starb, wurde begraben und ist in Jerusalem wieder auferstanden, und die Grabeskirche in der Altstadt wird von vielen Konfessionen gemeinsam genutzt. Im Islam gilt Jerusalem als der Ort, von dem aus Mohammed in den Himmel aufstieg, und der Felsendom macht diese Stadt zur drittheiligsten für Muslime. Die vier Viertel der Altstadt, das jüdische, das muslimische, das christliche und das armenische, stehen im Kontrast zueinander, doch was auf bizarre Weise konstant bleibt, ist die Art und Weise, in der die Bewohner dieses besonderen Ortes ihren täglichen Geschäften nachgehen. Einen tollen Überblick über die Altstadt hat man vom Ramparts Walk aus. Die Altstadt von Jerusalem darf man einfach nicht verpassen. Die Jerusalem-Tagestour ist eine großartige Möglichkeit, diesen erstaunlichen Ort mit einer kompletten Führung zu erleben. Es lohnt sich auch sehr Jerusalem mit Bethlehem zu verbinden.

Die Neustadt

Jerusalem ist aber nicht nur eine alte Stadt. Das moderne West-Jerusalem ist die Hauptstadt des heutigen Israels mit den modernen Strukturen, die Sie von einer Hauptstadt erwarten würden. Obwohl Jerusalem nicht so liberal ist wie seine jüngere, entspanntere Schwester Tel Aviv (nur 45 Minuten mit dem Auto entfernt), hat es sich zu einem bedeutenden kulturellen Zentrum entwickelt. Es gibt hervorragende Restaurants und der Trend zur guten Küche, der über Israel hinweggefegt ist, ist an der Stadt nicht vorbeigegangen. Restuarant sind vor allem in der Deutschen Kolonie und entlang der Emek Refaim Straße, die so etwas wie eine Oase der Modernität und des Liberalismus in dieser konservativen Stadt ist, zu finden. Ebenso gibt es im modernen Jerusalem die Geschäfte und Institutionen, die man auch anderswo erwarten würde. All dies jedoch mit einer kleinen Besonderheit, da alle Gebäude in Jerusalem per Gesetz mit dem goldfarbenen Jerusalemer Stein verkleidet sein müssen, für den die Stadt berühmt ist.

Ben Yehuda und Mahane Yehuda Markt

Das moderne Zentrum Jerusalems ist die Fußgängerzone um die Ben-Yehuda-Straße, die eine große Auswahl an Restaurants, Cafés und Geschäften bietet. Gerade in den letzten Jahren hat diese jedoch Konkurrenz von Mamilla bekommen, einer Fußgängerzone, die bis zum Jaffa-Tor der Altstadt führt und sehr gehobene Geschäfte, Restaurants und Hotels beherbergt. Oft übersehen, ist Jerusalems lebendiges Nachtleben, das im Vergleich zu Tel Aviv, eine ganz besondere Erfahrung darstellt.

Hier finden Sie auch den Machne Yehuda Markt, Jerusalems größten Markt mit über 250 Händlern. Der Machne Yehuda Markt ist einer der lebhaftesten Teile der Stadt. Hier finden Sie alles von Lebensmitteln und Haushaltsgegenständen, über ausgezeichnete Hole-in-the-Wall-Restaurants bis hin zu tollen Bars für Nachtschwärmer.

Machne Yehuda market is an interesting and vibrant market

Museen

Es gibt auch eine Vielzahl von faszinierenden Museen in Jerusalem um Ihren Besuch in der Stadt abzurunden. Das vielleicht wichtigste unter ihnen ist Yad Vashem, welches sich auf dem wunderschönen Berg Herzl befindet. Es ist die israelische Gedenkstätte für die Millionen von Menschen, die im Holocaust umgekommen sind. Das unglaubliche Museum erzählt die Geschichte des Holocausts nicht nur in Worten, sondern auch durch seine bedrückende Architektur und bewegenden Multimedia Inhalte. Yad Vashem ist ein Ort, den jeder besuchen sollte. Gleich die Straße hinunter von Yad Vashem beherbergt das neu renovierte Israel Museum eine riesige Auswahl an künstlerischen, archäologischen, historischen und kulturellen Exponaten, darunter die weltberühmten Schriftrollen vom Toten Meer. Für Kinder gibt es den Jerusalem Biblical Zoo, welcher zu einer der beliebtesten Besucherattraktionen Israels geworden ist, mit seiner großen Auswahl an Tieren (einschließlich eines biblischen Themas, da es sich schließlich um Jerusalem handelt) sowie einigen anderen alltäglichen Lieblingen!

Zusammenfassend ist Jerusalem einfach einzigartig. Eine Stadt, die Altes und Neues perfekt miteinander vereint und in der drei Religionen friedlich aufeinandertreffen. Jerusalem wir nicht umsonst die “Stadt aus Gold” genannt. Keine Reise nach Israel ist komplett ohne einen Besuch dieses besonderen Ortes.

FacebookWhatsAppTwitterPinterestCopy Link